Anzeige

News

Kein Bargeld der Nennung beilegen

Ganz besonders bezieht sich dieses auf Münzen. Die Münzen werden in der Frankiermaschine herausgedrückt und somit kommt die Nennung nur selten vollständig an. Mitunter wird der gesamte Brief in einer Plastiktüte angeliefert, weil die Frankiermaschine ihn komplett "gefressen" hatte.
Jeder daraus resultierender Fehlbetrag muss dem Reiter wieder in Rechnung gestellt werden !! Ihr zahlt nur doppelt und dreifach !!

Alternativen:

  1. Verrechnungschecks (selten ich weiß)
  2. Vorab-Überweisung (dafür steht eine IBAN in den Ausschreibungen)
  3. Zahlung auf dem Turnier (Nicht-Start entbindet nicht von der Zahlung)
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Maximale Nennzahl

Die maximale Nennzahl einer Ausschreibung wird gerne falsch interpretiert.

Diese Zahl wird vom Veranstalter bei der Planung der Ausschreibung festgeschrieben um sicher zu stellen, dass eine Prüfung nicht "überlaufen" wird und um damit den Gesamtablauf der Veranstaltung zu sichern. Sie bedeutet nicht, dass so viele starten sollen.

Nach dem Nennschluß ist die Zahl an sich hinfällig, denn es obliegt dem Veranstalter zu entscheiden, ob der weitere Nachnennungen annimmt, z.B. wenn die Gesamtauslastung der Veranstaltung nicht so hoch ist, oder ob er generell die Annahme für einzelne oder alle Prüfungen sperrt, z.B. wenn der Tagesablauf absehbar voll ist.

Somit kann der Veranstalter auch eine Prüfung, die mit maximal 50 angegeben ist, und zum Nennungsschluß 30 Nennungen aufweist, für weitere Nennungen sperren. Es gibt keien Anspruch darauf, hier noch für nennen zu dürfen.

Ein weitere wichtiger Punkt: wurde die maximale Nennzahl während der laufenden Nennungsphase erreicht, ist es technisch nicht möglich diese Zahl zu überschreiten, sebst wenn der Veranstalter es wollte. Dies ginge nur über eine Ausschreibungsänderung die beim Landesverband eingereicht, genehmigt und von der FN umgesetzt werden müsste. Da dies Zeit in Anspruch nimmt, ist so etwas nur weit vor Nennungsschluß umsetzbar.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Turnierunterlagen Süsel Oktober 2017

Die Turnierunterlagen zur VA Süseler-Baum, im Reiterpark Max Habel am 3. Oktober 2017, sind online:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Turnierunterlagen Wulfsdorf September 2017

Die Turnierunterlagen zur VA Lübeck-Wulfsdorf, am 30. September 2017 mit Stadtmeisterschaft des RB-Lübeck, sind online:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Wertung Kreismeisterschaft LK 3 Springen 2017

Liebe Reiter von Vereinen des Reiterbund-OH

Mit Beschluß des Vorstandes wird die Kreismeisterschaft der Leistungsklasse 3 im Springen in diesem Jahr auf der Veranstaltung Fehmarn vom 14.-15.102017 ausgetragen. Hierzu sinf folgende Prüfungen zu nennen:

  • 1. Wertung: 9. Springprüfung Kl. L
  • 2. Wertung: 10. Springprüfung Kl. M* m.St
    • Für die KM-Wertung zählt der Umlauf
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Ausschreibung Sieversdorf Oktober 2017

Die Ausschreibung für das Turnier vom 7.-8. Oktober in Sieversdorf ist online.

Für die Kreismeisterschaft der Pony Mannschaften sind natürlich alle Reiter des RB OH zugelassen.
Ebenso sind Reiter anderer Verein als Gastreiter gerne willkommen.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Turniere für Oktober 2017 in Nennung-Online verfügbar

Die Turniere Lübeck-Wulfsdorf und Süsel sind ab sofort in Nennung-Online verfügbar:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Änderung Austragungsort KM Pony-Mannschaften 2017

Liebe Reiter und Vereine im RB OH.

Aus organisatorischen Gründen muss die Kreismeisterschaft der Pony-Mannschaften verlegt werden.

Sie werden nun im Rahmen des Reitturniers in Malente-Sieversdorf vom 07.-08. Oktober ausgetragen und bestehen aus einem Kombinierten Abteilungswettkampf der Kl. E mit a) einer Mannschafts-Dressur, b) einer E-Dressur und c) einem E-Springen, wobei an b) und c) wie üblich alle 4 Reiter teilnehmen können und die 2 besten Ergebnisse gewertet werden.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

neue Ausschreibungen für September/Oktober 2017 online

Die folgenden neuen Ausschreibungen sind online:

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
 

Warum steht meine Nachnennung nicht in den Listen?

Es kommt im Moment (gefühlt) immer häufiger zu der Nachfrage, warum eine Nachnenung zwar akzeptiert ist, aber nicht auf den Listen der Teilnehmer, bzw. Pferde steht, die im Internet veröffentlicht wurden.

Die Erklärung ist an sich recht einfach.

  • Nachnennungen können ab Nennschluss bis 1 Tag vor Veranstaltung abgegeben werden, sofern der Veranstalter den Termin nicht vorverlegt oder Nachnennungen generell blockiert.
  • Jede Nachnennung muss darüber hinaus manuell abgearbeitet werden.
  • Damit die Nachnennungen ins System kommen, müssen diese herunterladen, einlesen und dann noch die Gebühren kontrolliert und die Abteilungswechsel ggf. durchgeführt werden. Danach müssen neue Listen erzeugt und hochgeladen werden.
    Zumeist haben die Meldestellen aber noch mehr zu tun, als die Freizeit dass täglich durch zu exerzieren.
  • Daher werden die Listen zumeist nach dem Nennschluss aus den originalen Nennungen erzeugt und die Nachnennungen erst am Ende des Zeitfensters in einem Rutsch eingelesen, verarbeitet und in die Listen eingepflegt.

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn